Scherer ist Spitzenkandidat für den Kreistag

22. November 2015

Bisherige Kreistagsgruppe führt die Liste zur Kommunalwahl 2016 an.

Am vergangenen Samstag haben die Mitglieder des Kreisverbandes der Freien Demokraten Gießen ihre Kandidatenliste für die Wahl zum Kreistag im kommenden März aufgestellt.

Angeführt von dem frisch gewählten Gießener Spitzenkandidaten Harald Scherer wollen die Freidemokraten gemeinsam für den Landkreis anpacken. “Wir stehen für eine Sachpolitik mit Augenmaß, treten gemeinsam für den Erhalt einer echten Schulvielfalt für die beste Bildung und die Entwicklung einer kulturellen Identität in unserem Landkreis ein“, so Scherer.

Auf dem zweiten Listenplatz folgt der 36-jährige Dennis Pucher aus Lich. Dieser ergänzt: “Darüber hinaus kämpfen wir für eine innovative Wirtschafts- und Standortpolitik. Gepaart mit der Stärkung des ländlichen Raums und einer nachhaltigen Initiative zur Digitalisierung wollen wir vor Ort die Zukunft anpacken.“

Komplettiert wird das Spitzentrio durch Sylke Schäfer. Als Landwirtin möchte diese „insbesondere auch Ansprechpartner für alle landwirtschaftlichen Unternehmungen mit besonderem Blick auf den Umweltschutz“ sein. Dies sei für die Allendorferin (Lumda) eine Herzensangelegenheit.

Auf den darauf folgenden Plätzen vier bis zehn konnten sich Konstantin Heck (Lich), Rebecca Noll (Lich), Dominik Erb (Gießen/Hungen), Fabian Schäfer (Pohlheim), Cornelia Maykemper (Lollar), Wolfgang Mersmann (Laubach) und Dr. Klaus Dieter Greilich (Gießen) durchsetzen. Insgesamt umfasst die Liste der Freidemokraten 81 Kandidatinnen und Kandidaten.